Isst du auch gerne ein Müsli zum Frühstück? Früher habe ich total gerne Knuspermüslis gekauft, weil ich klassische Müslis etwas langweilig gefunden habe. Leider habe ich bemerkt, dass sich darin viele Zusatzstoffe und unglaublich viel Zucker befinden. Diese Produkte sind nicht immer so gesund, wie wir  glauben. Schau beim nächsten Mal einfach mal auf die Rückseite der Verpackung und beachte die Nährwerte!

Ich habe mich zukünftig dafür entschlossen mein Müsli selber zu machen. Überleg mal, du kannst entscheiden was und wie viel drinnen sein soll und kannst kreativ sein. Du verabschiedest dich von zusätzlichen Stoffen, viel Zucker und sparst außerdem auf Dauer Geld.

Mein Tipp: Probier’s doch einfach einmal mit einem knusprigen und leckeren Granola. Granola ist eine Müsli-Variante und unterscheidet sich zum klassischen Müsli in der Herstellung. Denn hier werden die Haferflocken gebacken und gesüßt. Außerdem schmeckt es super lecker und eignet sich zu jedem Frühstücksmüsli. 

Rezept: Schoko-Banane-Haselnuss-Granola

Zutaten für 650 g Müsli:

  • 75 g Haselnusskerne
  • 200 g 3-Korn-Flocken
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 50 g Haferkleie
  • 75 g Bananenchips
  • 50 g geschrotete Leinsamen
  • 60 g natives, möglichst mildes Sonnenblumenöl
  • 50 g Schokolade (in grobe Stücke zerbrochen)
  •  50 g Schokolade (gehackt)

Tipp: Die meisten Zutaten habe ich aus dem DM-Drogeriemarkt her.

Zutaten Granola
Zutaten Granola

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze erhitzen. Ein großes Backblech mit Backpapier auslegen. Die Haselnüsse auf das Blech geben und für 10 – 15 Minuten im Ofen rösten, bis sie anfangen zu duften.

Haselnüsse im Ofen
Haselnüsse im Ofen
Haselnüsse geröstet
Haselnüsse fertig geröstet

Die Nüsse auf ein sauberes Geschirrtuch gleiten lassen, das Tuch falten und die Nüsse damit zudecken. So lange zwischen den Händen rubbeln und aneinanderreihen, bis sich die Schalen von den noch heißen Nüssen lösen. Die Häute entsorgen und die Nüsse etwas auskühlen lassen.

3-Korn- und Haferflocken zusammen mit der Haferkleie, den Leinsamen und den Bananenchips in einer große Schüssel geben und alles gründlich vermischen. Die ausgekühlten Haselnüsse unterrühren.

Mischung mit gerösteten Haselnüssen
Mischung mit gerösteten Haselnüssen

Das Sonnenblumenöl und die Schokoladenstücke zusammen in einem kleinen Top geben. Bei niedriger Temperatur so lange erwärmen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Die heiße Mischung über die Flocken gießen und wieder alles gründlich durchrühren. Wichtig: Achte darauf, dass jede Haferflocke mit der Ölmischung in Berührung kommt. Die Mischung auf das Backblech gleiten lassen, gleichmäßig verteilen und andrücken.

Fertigmischung auf Backblech verteilen
Fertigmischung auf Backblech verteilen

Das Blech ins untere Drittel des vorgeheizten Ofens einschieben und das Müsli 12-15 Minuten backen, bis es goldbraun und knusprig wird und leicht durftet. 

Das Backblech auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Erst wenn das Müsli auskühlt, wird es fest und knusprig. Dann das Müsli in Stücke brechen, mit einem Pfannenwender teilen oder zwischen den Händen in die gewünschte Größe zerreiben. Nach Belieben jetzt noch die gehackten Schokostücke unter die komplett ausgekühlte Mischung unterrühren. Danach gleich luftdicht verpacken, am besten in einem Glas oder einer Plastikdose.

Schoko-Banane-Haselnuss-Granola
Schoko-Banane-Haselnuss-Granola

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken